Praxisorientierte Berufswahlunterstützung

Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen erhalten Einblicke in verschiedene Berufsfelder und kommen mit Azubis und Ausbildern regionaler Unternehmen in Kontakt. Berufliche Perspektiven und Einblicke in die Praxis werden insbesondere eröffnet durch

  • Workshops in den Schulen mit regionalen Unternehmen
  • Organisierte Betriebsbesichtigungen
  • Praktika

Teilnehmende Schulen:

  • Gemeinschaftsschule in Eilsleben
  • Sekundarschule Puschkin in Oschersleben
  • Sekundarschule V in Oschersleben
  • Sekundarschule in Gröningen
  • Sekundarschule in Langenweddingen
  • Förderschule An der Bode in Oschersleben
  • Förderschule Börde in Haldensleben

Ziele:

Das Projekt schließt an das BRAFO-Projekt an und baut auf die Ergebnisse der Kompetenz- und Interessenbekundung auf. Schülerinnen und Schüler werden mit den bestehenden Angeboten und dem neu zu erprobenden Projekt frühzeitig vor ihrem Abschluss in ihrer Berufswahlkompetenz gefördert.

Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen unter Einbezug der Eltern und regionaler kleiner und mittelständischer Unternehmen die Möglichkeit zu geben, sich mit Berufsbildern und Ausbildungsunternehmen des Landkreises Börde zu beschäftigen und ihnen neue berufliche Perspektiven zu eröffnen. Das Projekt arbeitet an der Schnittstelle zwischen der Schule und der beruflichen Laufbahn und versucht dabei Jugendarbeitslosigkeit und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden, die Zahl der unversorgten Ausbildungsbewerber/innen zu senken und auch dem regionalen Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Auch Eltern können sich an den Workshops und Besichtigungen von Betrieben beteiligen.

Projektlaufzeit: 01.12.2018 - 30.09.2021